News
 

Winnenden-Hinterbliebene fordern Prozess gegen Vater des Amokläufers

Winnenden (dts) - Die Hinterbliebenen der Opfer von Winnenden drängen auf einen Strafprozess gegen den Vater des Amokläufers. Dem am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazin "Focus" zufolge fordert Nebenkläger-Anwalt Uwe Krechel in seiner Stellungnahme an die Staatsanwaltschaft Stuttgart, den Unternehmer Jörg K. wegen fahrlässiger Tötung in 15 Fällen anzuklagen. Jörg K. habe "grob sorgfaltswidrig" seinem "psychisch kranken" Sohn den "Zugang zu einer Waffe und 400 Schuss Munition ermöglicht", so Krechel. Der Anwalt wirft dem Vater des Täters vor, dass er im Ermittlungsverfahren keine "echte Reue" zeigte, sondern nur einräumte, "was aufgrund der Aktenlage nicht mehr zu bestreiten war". Krechels Kollege Jens Rabe betonte, der Vater habe erkennen müssen, dass sein Sohn für andere gefährlich sei.
DEU / Gewalt / Waffen
10.10.2009 · 03:27 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen