News
 

Windbranche will Atomenergielücke schließen

Düsseldorf (dpa) - Die Hersteller von Windanlagen wollen von der Energiewende in Deutschland profitieren. Windenergie könne künftig mehr als 65 Prozent des deutschen Strombedarfs decken, sagte der Präsident des Bundesverbandes Wind, Hermann Albers, dem Handelsblatt. Damit könne die Branche die Lücke schließen, die durch den Ausstieg aus der Atomenergie entstehe. Albers beruft sich auf Berechnungen einer aktuellen Studie, die der Branchenverband und das Fraunhofer Institut morgen in Hannover vorstellen wollen.

spa zer

Atom / Energie / Deutschland
05.04.2011 · 02:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen