News
 

Wildschweine verursachen spektakulären Verkehrsunfall

Köln (dts) - Auf der A4 bei Köln haben Wildschweine einen spektakulären Verkehrsunfall verursacht. Ein Geländewagen einer Familie überschlug sich mehrfach, die Insassen wurden dabei aber nur leicht verletzt. Die Tiere überquerten am Montagmorgen die Fahrbahn bei der Anschlussstelle Gummersbach.

Ein auf der Überholspur befindlicher Ford Focus mit zwei Insassen (beide 26) konnte nicht mehr ausweichen und rammte eines der Tiere. Der PKW geriet dadurch ins Schleudern und stieß mit einem Jeep auf der rechten Fahrspur zusammen. Der Geländewagen mit fünf Insassen überschlug sich und brach durch die Leitplanke und blieb nach 15 Metern auf dem Dach liegen. Die Familie, bestehend aus drei Erwachsenen und zwei Kindern, kam mit dem Schrecken davon. Die Beifahrerin (43), ihre Schwiegermutter (73) und die beiden Kinder (beide 11) erlitten nur leichte Verletzungen. Der 43-jährige Fahrer und die Insassen des Ford Focus blieben unverletzt. Das Wildschwein wurde durch den Aufprall getötet. Die A4 musste für die mehr als drei Stunden andauernde Bergung mehrmals voll gesperrt werden. Der Rückstau erreichte eine Länge von bis zu sieben Kilometern.
DEU / NRW / Straßenverkehr / Tiere / Unglücke / Kurioses
16.08.2010 · 14:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen