News
 

Wikileaks-Veröffentlichungen wenig schmeichelhaft

Berlin (dpa) - Die Internetplattform Wikileaks sorgt mit neuen Veröffentlichungen für weltweite Diskussionen. Es geht um vertrauliche Berichte des US-Außenministeriums mit Bewertungen von US-Diplomaten über andere Länder. Die Urteile sind oft wenig schmeichelhaft, auch deutsche Politiker kommen schlecht weg. So wird etwa Kanzlerin Angela Merkel bescheinigt, sie sei «selten kreativ» und meide das Risiko. CSU-Chef Horst Seehofer wird als «unberechenbar» charakterisiert, Außenminister Guido Westerwelle als «aggressiv».

Konflikte / Internet / USA
28.11.2010 · 20:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen