News
 

Wikileaks-Protokolle: US-Vizepräsident Biden kritisiert Deutschlands Rolle in Afghanistan

Washington (dts) - US-Vizepräsident Joe Biden hat Deutschlands Rolle in Afghanistan massiv kritisiert. Wie die Online-Ausgabe der Zeitung "Die Welt" berichtet, wird Biden in einer als "geheim" eingestuften Depesche aus der US-Botschaft in Santiago de Chile mit den Worten zitiert, Deutschland habe in Afghanistan "völligen Mist gebaut bei der Polizeiausbildung". Die Depesche vom 28. März 2009 findet sich laut "Welt online" in den Dokumenten, welche die Enthüllungsplattform Wikileaks im Netz zugänglich gemacht hat.

Biden äußerte die Kritik bei einem Treffen mit dem damaligen britischen Premier Gordon Brown in Chile. Er fügte dieser Breitseite gegen Berlin Lob für London hinzu. "Mit der Ausnahme des Vereinigten Königreichs und einiger anderer sind sehr wenige Europäer (in Afghanistan) aktiv", wird Biden laut "Welt online" zitiert. Die USA wünschten eine stärkere Beteiligung der Vereinten Nationen und der Europäer bei der Bekämpfung der Bedrohung aus Afghanistan und Pakistan.
DEU / USA / Afghanistan / Weltpolitik / Militär
01.12.2010 · 19:29 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen