News
 

Wikileaks-Gründer fürchtet Auslieferung an die USA

London (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange fürchtet nach seiner Freilassung eine Auslieferung an die USA. Er habe «Gerüchte» von seinen Anwälten in den USA gehört, wonach dort eine Anklage gegen ihn vorbereitet werde, sagte Assange in London. Er war dort kurz zuvor aus der Haft entlassen worden, allerdings gegen eine hohe Kaution und und unter strengen Auflagen. So muss Assange eine elektronische Fußfessel tragen. Schweden fordert seine Auslieferung. Er saß wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs zweier Frauen in Untersuchungshaft.

Konflikte / Internet / Wikileaks / Großbritannien
16.12.2010 · 21:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen