News
 

Wikileaks entlarvt Prinz Andrew als «Großkotz»

London (dpa) - Die Enthüllungsplattform Wikileaks macht auch vor dem britischen Königshaus nicht Halt. Demnach sei Prinz Andrew, der jüngere Bruder von Prinz Charles, laut einer US-Botschafterin bei einem Geschäftsessen wie ein «Großkotz» aufgetreten. Das zitiert die Zeitung «The Guardian» aus den Wikileaks-Dokumenten. Während die Enthüllungen weltweit weiter für Schlagzeilen sorgen, plant die Internetplattform schon den nächsten Coup: Anfang 2011 solle eine amerikanische Großbank zum Ziel werden. Das sagte Gründer Julian Assange dem US-Magazin «Forbes».

Monarchie / Internet / Großbritannien
30.11.2010 · 11:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen