News
 

Wikileaks-Enthüllung: ISAF-General sieht Menschenleben gefährdet

Masar-i-Scharif (dpa) - Der deutsche ISAF-Kommandeur für Nordafghanistan hat die Internet-Plattform Wikileaks kritisiert. Grund: Wikileaks hatte zehntausende Geheimprotokolle über den Einsatz am Hindukusch veröffentlicht und damit weltweit für Aufsehen gesorgt. Er halte das für absolut unverantwortlich, sagte Generalmajor Hans- Werner Fritz. Es gefährde Leib und Leben aller Soldaten in Afghanistan. Fritz äußerte sich in Masar-i-Scharif. Dort sind gerade Bundestagspräsident Norbert Lammert und Verteidigungsminister Karl- Theodor zu Guttenberg zu Besuch.

Konflikte / Internet / Afghanistan
28.08.2010 · 22:00 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen