News
 

Wiesenhof-Hähnchen aus Sachsen-Anhalt dürfen nicht verzehrt werden

Halle (dpa) - Rund 800 000 Hähnchen von Wiesenhof in Sachsen-Anhalt dürfen nicht in den Lebensmittelhandel gelangen. Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes dürfe die vor rund einem Monat in dem Unternehmen in Möckern produzierte Ware nicht als Lebensmittel verwendet werden, entschied das Landesverwaltungsamt in Halle. Die Hähnchen waren gesperrt worden, nachdem die Behörden Verstöße gegen die Hygienevorschriften bemängelt hatten. Wiesenhof hatte die Hähnchen tiefgefroren und bei dem Amt Widerspruch eingelegt.

Lebensmittel / Tiere / Verbraucher
05.04.2012 · 18:32 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen