News
 

Wien: Mehrere Verletzte bei Protesten gegen "Akademikerball"

Wien (dts) - Bei Protesten gegen den von der rechtspopulistischen österreichischen Partei FPÖ veranstalteten "Akademikerball" sind am Freitagabend in Wien mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hätten 17 Aktivisten und fünf Beamte Verletzungen erlitten. Zudem habe es 14 Festnahmen gegeben.

Der Polizei zufolge sollen 6.000 Menschen demonstriert haben, eine Initiative, die zum Protest aufgerufen hatte, sprach von 8.000 Demonstrierenden. Auf Seiten der Polizei waren 2.000 Beamte im Einsatz. Die Demonstration war zunächst "ohne besondere Zwischenfälle" vonstatten gegangen, nach der Auflösung der Kundgebung gegen 19 Uhr habe es jedoch Randale gegeben, so die Beamten. Kritisiert wurde allerdings auch das Vorgehen der Polizei. Nach Angaben der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) sei die Akademie der Bildenden Künste mehrere Stunden "eingekesselt" gewesen, was einen "massiven Angriff" auf den Tag der offenen Tür darstelle. Im Umfeld des jährlich veranstalteten "Akademikerballs", an dem auch mehrere hochrangige Vertreter rechter und rechtsextremer europäischer Parteien teilnehmen, kommt es regelmäßig zu Protesten.
Vermischtes / Österreich / Proteste / Polizeimeldung / Gewalt
25.01.2014 · 11:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen