News
 

Wieder weniger Geburten als Todesfälle

Die Zahl der Geburten liegt weiter unter der der Sterbefälle.Großansicht

Wiesbaden (dpa) - Auch im vergangenen Jahr sind in Deutschland wieder mehr Menschen gestorben als Kinder geboren wurden. Im Vergleich zum schwachen Jahr zuvor stieg die Zahl der Lebendgeburten 2010 zwar wieder leicht um 1,9 Prozent auf 678 000.

Allerdings war 2009 auch das Jahr mit der bisher niedrigsten Zahl geborener Babys. Ebenfalls im vergangenen Jahr starben 859 000 Menschen und somit 0,5 Prozent mehr als im Jahr 2009, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

Ebenfalls gestiegen ist nach Angaben des Bundesamtes die Zahl der Eheschließungen. Im vergangenen Jahr gaben sich 382 000 Menschen das Ja-Wort (plus 1 Prozent). Eine stolze Zahl: «Mehr Paare heirateten zuletzt im Jahr 2005», hieß es im Bundesamt in Wiesbaden. Detaillierte Ergebnisse wollen die Statistik-Experten im Spätsommer 2011 vorlegen.

Bevölkerung / Gesellschaft
17.06.2011 · 09:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen