News
 

Wieder Todesfall im kalifornischen Yosemite-Park

San Francisco (dpa) - Ein berühmter Klettersteig im kalifornischen Yosemite-Park hat das erste Todesopfer der Wandersaison gefordert. Eine 26-jährige Kalifornierin ist 180 Meter tief in den Tod gestürzt. Der Unfall ereignete sich am Sonntag an dem halbkugelförmigen Granitfelsen Half Dome. Auf einem Steilstück können sich auch weniger erfahrene Kletterer an senkrecht aufgehängten Drahtseilen zum Gipfel hochangeln. Erst vor zwei Wochen waren drei Urlauber im Yosemite-Park einen knapp 100 Meter hohen Wasserfall hinabgestürzt und ums Leben gekommen. Die Kalifornier hatten Warnschilder missachtet.

Unfälle / Tourismus / USA
01.08.2011 · 23:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen