News
 

Wieder Razzia gegen Hells Angels

Köln (dpa) - Der Rockerclub Hells Angels ist erneut ins Visier der Polizei geraten. Im Großraum Köln durchsuchten Spezialeinheiten heute 22 Wohnungen und Firmen. Dem Chef der «Hells Angels Charter Cologne» und weiteren Mitgliedern werden unter anderem Erpressung, Menschenhandel, Waffendelikte und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Hintergrund ist der sogenannte Kölner Wohnwagenstrich. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft werden mindestens sechs Männer verdächtigt, an dem Geschäft und den Gewinnen beteiligt gewesen zu sein.
Kriminalität
15.12.2009 · 13:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen