News
 

Wieder Priester unter Missbrauchsverdacht

MissbrauchskandalGroßansicht
Hamburg (dpa) - Das Erzbistum Hamburg hat einen Priester wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs vom Dienst freigestellt. «Anlass dafür sind Vorwürfe eines Mannes, der Priester habe ihn Mitte der 70er-Jahre sexuell missbraucht», sagte ein Sprecher des Erzbistums.

Der Priester ist nach Angaben des Erzbistums geständig. Er habe zugleich weitere Betroffene benannt, mit denen es bis 1984 zu sexuellen Handlungen gekommen sei. Nähere Angaben zur Identität des Priesters wollte der Sprecher nicht machen. Das Erzbistum Hamburg habe die zuständige Staatsanwaltschaft und die Gemeinden, in denen der Priester heute tätig ist, informiert.

Das Kölner Erzbistum hat wegen sexuellen Missbrauchs eines Minderjährigen den Pfarrvikar der Gemeinde Bornheim bei Bonn beurlaubt. Ihm wurde jede seelsorgerische Tätigkeit untersagt. Der 61 Jahre alte Priester ist geständig und hat sich in einer am Sonntag in den Kirchen seiner Gemeinde verlesenen Erklärung entschuldigt. Die Tat geschah Mitte der 1970er Jahre und ist verjährt. Dennoch hat das Erzbistum die Staatsanwaltschaft informiert, wie ein Sprecher am Montag bestätigte. Über weitere disziplinarische Maßnahmen wird der Vatikan entscheiden. Anlass für die Beurlaubung war ein Hinweis, dem der bischöfliche Ansprechpartner für Fälle sexuellen Missbrauchs nachgegangen war.

Kirchen / Missbrauch
10.05.2010 · 12:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen