News
 

Wieder ISAF-Soldaten getötet

Kabul (dpa) - Bei einem Anschlag im Westen Afghanistans sind drei Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF getötet worden. Nach ISAF-Angaben waren sie in eine Sprengfalle geraten. Zur Nationalität machte die Schutztruppe wie üblich keine Angaben. Nach Angaben des unabhängigen Internetdienstes icasualties.org kamen in Afghanistan seit Jahresbeginn fast 580 ausländische Soldaten ums Leben. Damit ist 2010 schon jetzt das mit Abstand verlustreichste Jahr für die ISAF seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes.

Konflikte / Afghanistan
14.10.2010 · 07:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen