News
 

Wieder Eklat bei Ahmadinedschad-Rede in UN

New York (dpa) - Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat wieder einen Eklat in der UN-Vollversammlung provoziert. Dutzende Delegierte verließen den Saal, als der Präsident den Westen und die USA für Weltkriege, Massenmord und Vertreibung verantwortlich machte. Einige Länder nutzten jetzt noch den Holocaust als Ausrede, die Zionisten in Israel mit Geld zu versorgen, sagte Ahmadinedschad. Bereits in den vergangenen Jahren hatte Ahmadinedschad seine Auftritte vor der Generalversammlung zum verbalen Rundumschlag gegen den Westen genutzt.

UN / Vollversammlung
22.09.2011 · 19:24 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen