News
 

Widersprüchliche Meldungen über neue Aschewolke

Reykjavik (dpa) - Verwirrung über den Vulkanausbruch auf Island: Die Experten auf der Atlantikinsel sprechen von einer «optimalen» Entwicklung mit wenig neuer Asche in der Luft. Es sei eindeutig, dass der Vulkan unter dem Eyjafjallajökull viel weniger Asche und stattdessen Lava ausstoße. Das Meteorologische Institut in London meldete anderes. Die Eruption habe sich verstärkt und es bewege sich eine neue Aschewolke in südöstlicher Richtung auf Großbritannien zu. Gestern Abend hatte die britische Flugsicherung NATS eine erneute Warnung für den Flugverkehr herausgegeben.
Vulkane / Luftverkehr / Island
20.04.2010 · 09:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen