News
 

WHO-Seuchenexperte kritisiert Impfgegner in Deutschland

Genf (dts) - Impfgegner in Deutschland gefährden nach Ansicht des WHO-Seuchenexperten Donald Henderson den weltweiten Kampf gegen Infektionskrankheiten. "Es ist sinnlos, die Welt von einem Masernprogramm zu überzeugen, wenn nicht mal Staaten erfolgreich sind, die sich die Eliminierung problemlos leisten können", sagte Henderson dem Nachrichtenmagazin "Focus". Der US-Amerikaner leitete die Kampagne der Weltgesundheitsorganisation WHO, die zur Ausrottung der Pocken geführt hatte.

Wie "Focus" berichtet, steckten sich in Deutschland 2011 mehr als 1.500 Menschen mit Masern an. Das sind so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Jeder sechste Erkrankte muss im Krankenhaus behandelt werden. Bei etwa einem von 1.000 Infizierten kommt es zu einer bedrohlichen Gehirnentzündung.
Schweiz / Gesundheit
26.02.2012 · 08:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen