News
 

Weylandt-SMS nach Giro-Start: «Kurs gefährlich»

Quarto dei Mille (dpa) - Der bei einem Unfall ums Leben gekommene belgische Radprofi Wouter Weylandt hatte seit dem Giro-Start Angst um seine Gesundheit. Nach dem Auftakt der Italien-Rundfahrt schickte er seinem Manager Jef van den Bosch eine SMS. Das Rennen sei sehr gefährlich, es werde nervös gefahren, zitiert der Onlinedienst der belgischen Tageszeitung «Het Laatste Nieuws» aus der SMS. Weylandt war gestern nach einem schweren Sturz während des Rennens gestorben. Der Giro d'Italia wird trotzdem fortgesetzt.

Radsport / Giro / Unfälle
10.05.2011 · 11:30 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen