News
 

Wettskandal: Gütersloh trennt sich von Spieler

Gütersloh (dpa) - Im Fußball-Wettskandal hat sich der FC Gütersloh von einem unter Verdacht stehenden Spieler getrennt. Der Spieler, der nach Angaben des Clubs Geschäftsführer in einem Bielefelder Wettbüro ist, hat eine Beteiligung an dem Wettskandal bestritten. Die Trennung geschah im gegenseitigen Einvernehmen. Thomas Reichenberger vom VfL Osnabrück, der jegliche Beteiligung am Wettskandal sogar öffentlich vor einem Heimspiel bestritten hatte, wurde inzwischen von einem der mutmaßlichen Drahtzieher entlastet.
Fußball / Wetten / Kriminalität
04.12.2009 · 16:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen