News
 

Wetterdienst dehnt Unwetterwarnungen aus

Offenbach (dts) - Der Deutsche Wetterdienst hat seine Unwetterwarnungen ausgedehnt. Demnach gelten für Ost- und Mitteldeutschland, insbesondere für Sachsen-Anhalt, Sachsen, Brandenburg und Thüringen die Warnungen vor schweren Gewittern mit Sturmböen, heftigem Starkregen und Hagel bis heute, 18 Uhr. Durch das Unwetter könnten Keller und Straßen überflutet werden.

Der Hagelschlag kann Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen verursachen. Örtlich kann es auch zu Blitzeinschlägen kommen. Im Vorfeld einer Kaltfront, die von West nach Ost über Deutschland hinweg zieht, haben sich in Ostdeutschland in schwül-heißer Luft starke Gewitter gebildet. Die Begleiterscheinungen sind dabei zum Teil unwetterartig. Mit einer zeitlichen und räumlichen Ausdehnung müsse gerechnet werden, dabei sei vor allem in Süddeutschland das Potential für starke Gewitter hoch.
DEU / Wetter / Straßenverkehr / Livemeldung
31.05.2011 · 15:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen