News
 

Wetter: Zunächst stark bewölkt, im Süden später Auflockerungen

Offenbach (dts) - Heute Mittag ist es oft noch neblig-trüb oder stark bewölkt und gelegentlich kann es aus dieser Bewölkung ein paar Regentropfen oder etwas Nieselregen geben. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. In Lagen oberhalb etwa 500 Metern ist es bereits sonnig.

Am Nachmittag zeigen sich jedoch besonders im Süden Wolkenlücken. Die Temperaturen steigen auf 11 bis 15 Grad, am Oberrhein können auch 17 Grad erreicht werden. Nur ganz im Norden bleibt es mit 7 bis 10 Grad kühler. Der Wind weht meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag ist es verbreitet stark bewölkt, die Gebiete wo es aufklart, werden von Westen und Südwesten zunehmend größer. Aber auch ganz im Norden lockert die Bewölkung später auf, zur Küste hin ist es teils klar. Stellenweise entsteht Nebel. Die Luft kühlt sich auf 7 bis 2 Grad ab. Am Alpenrand kann es leichten Frost geben. Am Freitag gibt es zunächst streckenweise Nebel, nach dessen Auflösung ist es in der Südwesthälfte meist heiter oder sonnig, sonst zeigen sich ein paar mehr Wolken, aber es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Auch in den Gebieten nordöstlich der Elbe lockern die Wolken zusehends auf. Die Temperaturen steigen auf 9 bis 17 Grad, wobei es am Oberrhein am wärmsten wird. Im Nordosten bleibt es kühler. Der Wind weht schwach, im Nordosten mäßig aus nördlicher Richtung. In der Nacht zum Samstag ist es teils gering bewölkt, teils klar. Stellenweise entsteht erneut Nebel. Die Temperatur geht auf 5 bis 1 Grad zurück. Am Alpenrand sowie im Norden und Osten ist leichter Frost zwischen 0 und -3 Grad möglich. Am Samstag ist es nach örtlichem Nebel im Süden teils heiter, teils wolkig und trocken. Im Westen und Südwesten ist später etwas Regen möglich. Die Höchstwerte liegen im Norden und Osten nur zwischen 6 und 9 Grad, unmittelbar an der Ostseeküste um 4 Grad, im Westen und Süden werden 10 bis 15 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlicher Richtung. In der Nacht zum Sonntag ist es teils gering bewölkt, teils klar. In Alpennähe kann es ein wenig regnen. Während es zwischen Nordsee und Alpen mit Tiefstwerten zwischen 6 und 1 Grad frostfrei bleibt, sind nach Osten hin Tiefsttemperaturen zwischen 0 und -4 Grad zu erwarten.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
01.03.2012 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen