News
 

Wetter: Von Westen her neue Schauer

Offenbach (dts) - Heute ist es nach anfänglichen Regenfällen zunächst wechselnd bewölkt und trocken. Im weiteren Tagesverlauf ziehen jedoch von Westen her neue Schauer sowie auch einzelne kurze Gewitter auf, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Bei kräftigeren Entwicklungen können dabei Sturmböen, nachmittags in der Mitte und im Südwesten vereinzelt auch schwere Sturmböen auftreten.

Im äußersten Osten und Richtung Alpen bleibt es bis zum Abend noch meist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 Grad in Nordfriesland und 22 Grad am Alpenrand. Der Wind nimmt deutlich zu. Mit Ausnahme des Südostens weht ein in Böen starker, im Westen und Nordwesten sowie in Schauernähe auch stürmischer Südwestwind mit Sturmböen an der See und im Bergland. In exponierten Gipfellagen sind vereinzelt auch Orkanböen möglich. In der Nacht zum Montag zieht weiterhin schauerartig verstärkter Regen von Westen nach Osten durch. Mit Ausnahme des Südostens, wo es bei teils geringer Bewölkung auch länger trocken bleibt und sich stellenweise Nebel bilden kann, sind nur vorübergehend Auflockerungen möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 Grad im Westen und bis 3 Grad in einigen Alpentälern. Der Südwestwind weht vor allem im Norden und Westen in Böen frisch bis stark, an der Nordseeküste und in höheren Lagen sind Sturmböen, in exponierten Gipfellagen schwere Sturmböen zu erwarten.
Vermischtes / DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
27.10.2013 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen