News
 

Wetter: Von Norden zunehmend Auflockerungen, örtlich Schauer

Offenbach (dts) - Heute Mittag und am Nachmittag setzen sich von Norden zunehmend Auflockerungen durch. Örtlich treten noch Schauer auf, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 13 und 18 Grad, im Süden können Werte um 20 Grad erreicht werden.

Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden frisch aus West bis Nordwest mit Sturmböen an der Küste und im höheren Bergland. In der Nacht zum Samstag regnet es anfangs noch am Alpenrand. Sonst ist es teils wolkig, teils gering bewölkt. An der Küste sind noch vereinzelt Schauer möglich. Die Temperatur geht auf Werte um 10 Grad im Süden, sonst auf 8 bis 4 Grad zurück. In windgeschützten Lagen kann es im Norden und im Mittelgebirgsraum geringen Bodenfrost geben. Am Samstag ist es im Westen und Süden meist heiter oder leicht bewölkt, im Norden und Osten kommt es bei wechselnder Bewölkung zu einzelnen Schauern. Die Tageshöchsttemperatur liegt zwischen 12 Grad im Norden und bis 20 Grad im Süden. Am Oberrhein können auch 23 Grad erreicht werden. Der West- bis Nordwestwind weht im Südwesten meist nur schwach, im Norden und Osten mäßig bis frisch und an der Küste stark bis stürmisch. In der Nacht zum Sonntag ist es zunächst gering bewölkt. Später kommt von Westen dichtere Bewölkung auf. Es bleibt zunächst noch trocken. Im Nordosten sind einzelne Schauer möglich. Dabei werden Tiefstwerte zwischen 9 und 3 Grad erwartet. Richtung Osten ist vereinzelt leichter Bodenfrost möglich. Am Sonntag ist es wechselnd bis stark bewölkt mit einzelnen Schauern im Nordosten. Sonst kommt im Südwesten und Süden teils länger andauernder und schauerartig verstärkter Regen auf. Im Tagesverlauf sind im Süden Gewitter möglich. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 13 Grad an der Küste und maximal 24 Grad im Südosten. Der Wind weht schwach bis mäßig und im Norden frisch und an der See in Böen stark und kommt aus Nordwest bis Nord. In der Nacht zum Montag kommt es vor allem in der Mitte und im Süden zu weiteren Regenfällen, die teils ergiebig ausfallen können. Dabei kühlt es auf 9 bis 5 Grad ab.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
01.06.2012 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen