News
 

Wetter: Vielfach bewölkt bei Temperaturen von 1 bis 4 Grad

Offenbach (dts) - Am Sonntagnachmittag ist der Himmel über Deutschland meist wolkenverhangen und es regnet oder schneit immer mal wieder. Die Intensität ist dabei in der Osthälfte und im Süden höher, als nach Westen, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die gilt insbesondere für die Nordstaulagen der Mittelgebirge und der Alpen.

Die Schneefallgrenze sinkt von Norden her allmählich wieder bis in tiefere Lagen. Die Tageshöchsttemperatur liegt zwischen 1 und 4 Grad. Sie geht im Tagesverlauf überall langsam zurück. Der Wind weht anfangs mäßig, nach Osten in höheren Lagen frisch, aus Nordwest bis Nord, im Süden aus West. Im Osten treten anfangs noch starke Böen auf, an der See und auf den Bergen teils Sturmböen. Später flaut der Wind etwas ab. In freien Hochlagen besteht zudem weiterhin die Gefahr von Schneeverwehungen, auch Schneebruch ist möglich. In der Nacht zum Montag schneit es vor allem noch in Staulagen der östlichen Mittelgebirge und am Alpenrand, dort teils auch kräftiger.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
12.12.2010 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen