News
 

Wetter: Teils stark, teils gering bewölkt und überwiegend trocken

Offenbach (dts) - In der Nacht zum Samstag fällt südlich der Donau weiterhin zeitweise Regen, auf den Bergen Schnee. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Sonst ist es teils stark, teils nur gering bewölkt und trocken.

Vor allem im Norden wird es auch klar. Im Nordwesten kann sich teilweise dichter Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 5 am Inn und -2 Grad im Norden und den Tälern der nördlichen Mittelgebirge. Am Samstag regnet es zu den Alpen hin, in den Bergen fällt Schnee. Sonst ist es teils stärker, teils locker bewölkt, im Nordwesten scheint länger die Sonne. Es bleibt von vereinzelten Schauern abgesehen im Wesentlichen trocken. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 8 und 15, im Dauerregen um 6 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost. In der Nacht zum Sonntag regnet es Südosten und am Alpenrand zeitweise weiter. In den anderen Gebieten ist es meist trocken, es überwiegen aber die Wolken. Nach Norden hin gibt es größere Wolkenlücken. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen 7 und -2 Grad zu erwarten. Am Sonntag ist es im Süden bedeckt und es kommt zu gebietsweise länger andauernden, im Stau des Berglands teils auch ergiebigen Regenfällen. Schnee fällt bis in die mittleren Lagen der Alpen, sowie im höheren Schwarzwald und Bayerischen Wald. Auch zur Mitte hin ist es häufig stark bewölkt mit gelegentlichen Regenfällen. Richtung Norden und Nordwesten hingegen ist es heiter bis wolkig und meist trocken. Die Temperatur steigt auf 8 bis 14 Grad, im Dauerregen werden lediglich um 6 Grad erreicht. Es weht schwacher bis mäßiger, teils auch frischer Nord- bis Nordostwind.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
13.04.2012 · 18:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen