News
 

Wetter: Regen, Glatteis und Schnee

Offenbach (dts) - Am Heiligen Abend ist es meist stark bewölkt und nach Südosten hin regnet es noch, z.T. mit Glatteisbildung. Sonst schneit es gebietsweise und vor allem im Nordosten sowie an den Nordrändern der Mittelgebirge sowie am Alpenrand auch lang andauernd und ergiebig. An der Ostseeküste gibt es Schneeverwehungen.

Danach gehen die Temperaturen insgesamt noch weiter zurück. Der mäßige, in Höhenlagen und an der Küste frische bis starke und teils stürmische Wind kommt vorwiegend aus Nord. In der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag schneit es vor allem im Süden und Osten, teils auch ergiebig. Nach Norden und Westen hin klart es auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen -2 Grad im Südosten und bis zu -9 Grad im Westen und Nordwesten, über Schneeflächen kann es noch kälter werden. Am Samstag, dem 1. Weihnachtsfeiertag, schneit vor allem im Osten und Südosten Deutschlands sowie am Alpenrand noch längere Zeit. Im Westen gibt es bei wechselnder Bewölkung nur ab und zu noch ein paar Schneeflocken. Die Höchstwerte liegen zwischen -6 und -1 Grad. An der See und im Bergland kann es noch starke bis stürmische Böen geben. Ansonsten weht schwacher bis mäßiger Nord- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Sonntag schneit es an den Nordrändern der Mittelgebirge und besonders an den Alpen noch zeitweise. Ansonsten klart es verbreitet auf. Dabei sinkt die Temperatur auf -8 bis -14 Grad, vereinzelt kann es sich bis unter -20 Grad abkühlen.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
24.12.2010 · 18:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen