News
 

Wetter: Nachts Regen und Glättegefahr bei maximal -5 Grad

Offenbach (dts) - In der Nacht zum Dienstag ist der Himmel meist aufgelockert, zum Teil gibt es auch größere Wolkenlücken. Im weiteren Verlauf ziehen dichtere Wolken in die Südhälfte und bis zum Morgen zieht erster Niederschlag in das südliche Baden-Württemberg, welcher meist als Regen, mit anfänglicher Glättegefahr, fällt. Die Tiefstwerte liegen zwischen +1 und -5 Grad, an der Küste um +2 Grad, meldet der Deutsche Wetterdienst. In bevorzugten Kältelöchern sind auch tiefere Werte möglich. Der Wind weht meist schwach und dreht zunehmend auf Ost. Am Dienstag werden die Wolken von Südwesten und Westen immer dichter. Nur in der Osthälfte von Deutschland scheint in der ersten Tageshälfte noch zeitweise die Sonne. Der Niederschlag kommt bis zum Abend etwa bis zu einer Linie von Niedersachsen über Sachsen-Anhalt bis nach Sachsen voran und kann zum Teil auch kräftiger ausfallen. Dabei gibt es zu Beginn gefrierenden Regen oder Schnee oberhalb von 400m. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 bis 2 Grad in der Nordosthälfte, sowie 2 bis 8 Grad im Rest des Landes.
DEU / Wetter
28.12.2009 · 18:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen