News
 

Wetter: Meist sonnig und trocken

Offenbach (dts) - Heute scheint zwischen Ostsee und Bayern meist die Sonne und es bleibt trocken. Sonst ist es zunächst noch teils aufgeheitert, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Später ziehen dichtere Wolken auf und im Westen fällt nachmittags auch Regen.

Die Höchstwerte liegen zwischen 18 bis 23 Grad mit den höchsten Werten im Süden und Osten. Der Wind weht meist schwach aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch ist es meist stark bewölkt, im Osten gibt es anfangs jedoch Auflockerungen. Dort bleibt es bis zum Morgen trocken, sonst fällt teils schauerartiger, speziell im Südwesten gebietsweise auch intensiver Regen. Die Luft kühlt sich meist auf zwölf bis acht Grad ab. Am Mittwoch ist es wechselnd bis stark bewölkt und es gibt vor allem in den Mittelgebirgen und im Norden zeitweise Regen. Später sind im Süden und Westen wieder Schauer und Gewitter möglich. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 15 Grad an der Küste und bis zu 22 Grad in der Lausitz und am Oberrhein. Am Donnerstag zieht im Westen und Norden eine starke Bewölkung auf, die schauerartigen Regen bringt. Auch teils starke Gewitter mit Starkregen und Sturmböen sind möglich. Im übrigen Land ist es wechselnd bewölkt mit heiteren Abschnitten. Im Tagesverlauf sind auch dort einzelne, teils starke Gewitter möglich. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 Grad im nördlichen Schleswig-Holstein und Werten zwischen 22 und 26 Grad in der Mitte und im Süden. Im Südwesten können bis zu 28 Grad erreicht werden.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
08.05.2012 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen