News
 

Wetter: Meist sonnig bei 7 bis 15 Grad

Offenbach (dts) - Am Montag halten sich im äußersten Norden dichte Wolkenfelder, aus denen es aber tagsüber kaum regnet. Ansonsten setzt sich vielerorts die Sonne durch, vor allem nach Süden hin. Nur in einigen Flusstälern Süddeutschlands können sich örtlich zähe Nebel- oder Hochnebelfelder halten.

Die Temperatur steigt auf 7 bis 14 Grad, im Süden vereinzelt auf 15 Grad. Nur bei zähem Nebel bleibt es etwas kälter. Auch auf den Bergen wird es bei guter Fernsicht mild. Der südwestliche Wind weht in der Südhälfte schwach bis mäßig, in der Nordhälfte mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen im Küstenumfeld. In der Nacht zum Dienstag zieht im Norden gelegentlicher Regen auf, der sich später in die Mitte des Landes verlagert. Weiter nördlich davon lockert es dann wieder auf. Auch etwa südlich des Mains bleibt es trocken und bei vielfach klarem Himmel bildet sich stellenweise Nebel. Die Temperatur geht auf 6 bis 0 Grad zurück, im Süden gibt es gebietsweise leichten Frost bis -5 Grad. Der Wind lässt auch im Norden langsam nach. Dies teilte der Deutsche Wetterdienst mit.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
07.02.2011 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen