News
 

Wetter: In Süd- und Mitteldeutschland Unwettergefahr

Offenbach (dts) - Am Sonntag zieht im Tagesverlauf ein erstes Niederschlagsgebiet allmählich Richtung Norden und Nordosten ab. Darin eingelagert sind auch einzelne Gewitter. Nach kurzer Wetterberuhigung lebt die Gewitteraktivität ab dem späten Mittag aus Südwesten erneut auf.

Diese bringen teils heftigen Starkregen, kleinkörnigen Hagel sowie Windböen aus Südwest und breiten sich bis zum Abend bis zur Mitte aus. Örtlich besteht Unwettergefahr. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. In der Osthälfte des Landes bleibt es hingegen noch längere Zeit sonnig und trocken. Im äußersten Westen steigt die Temperatur nur noch auf Werte um 23 Grad. Sonst wird es mit 24 bis 29, im Südosten und Osten örtlich um oder etwas über 30 Grad noch mal hochsommerlich warm. Dabei ist es teils schwül. Abgesehen von Gewitterböen weht der Wind schwach bis mäßig aus Südosten bis Süd, nach Westen später aus westlichen Richtungen.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
04.09.2011 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen