News
 

Wetter: Im Südosten zunächst noch regnerisch, sonst trocken

Offenbach (dts) - Heute überwiegt im Osten und Südosten anfangs noch starke Bewölkung mit etwas Regen, ansonsten lockern die Wolken auf und es bleibt trocken. Teils bleibt es auch hochnebelartig bewölkt, so der Deutsche Wetterdienst, wobei sich der Nebel gebietsweise auch längere Zeit halten kann. Die Höchsttemperatur liegt meist zwischen 4 und 9 Grad, bei zähem Nebel auch niedriger.

Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Die Nacht zum Mittwoch zeigt sich gebietsweise klar, teils bildet sich Nebel. Die Temperatur sinkt auf 5 Grad im Nordosten und Osten und bis -2 Grad in den westlichen Mittelgebirgen. Im Süden kann über den restlichen Schneeflächen auch mäßigen Frost unter -5 Grad geben. Am Mittwoch ist es teils heiter, teils hochnebelartig bewölkt oder trüb. Höhere Berglagen ragen zum Teil aus dem Hochnebel heraus. Die Höchsttemperatur liegt meist zwischen 3 und 8 Grad, mit den höchsten Werten an der See, bei Sonne und auf Berggipfeln. Der Wind weht meist schwach, im Süden überwiegend aus östlichen und im Norden aus südwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag ist es teils hochnebelartig bedeckt, teils klar. Erneut entsteht Nebel oder noch vorhandene Nebelfelder werden wieder dichter. Dabei kühlt sich die Luft auf +2 bis -4 Grad ab, an den Alpen örtlich auch darunter. Nur unmittelbar an der Küste bleibt es meist frostfrei. Am Donnerstag ist es in tieferen Lagen überwiegend neblig oder hochnebelartig bedeckt. Auflockerungen gibt es gebietsweise an den Nordrändern der Mittelgebirge. Im Bergland ist es sonnig und mild. Die Höchstwerte liegen bei etwa 2 bis 5 Grad im Hochnebel und bei Werten um 8 Grad bei Sonnenschein. Es weht ein nur schwacher Wind um Süd.
Vermischtes / DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
10.12.2013 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen