News
 

Wetter: Im Süden verbreitet sonnig, sonst meist stark bewölkt

Offenbach (dts) - Heute Mittag zeigt sich im Süden noch verbreitet die Sonne. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Im Norden und in der Mitte ist es meist stark bewölkt.

Gelegentlich fällt etwas Regen, in den Hochlagen der östlichen Mittelgebirge kann es etwas schneien. Am Nachmittag schieben sich die dichteren Wolken auch in den Süden vor. Im Bergland erwärmt sich die Luft auf 2 bis 5 Grad, sonst wird es mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 7 und 13 Grad recht mild. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, an der Küste auch zeitweise frisch, in Böen vorübergehend auch stürmisch aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag ist es wolkig. Gebietsweise fällt etwas Regen, in höheren Lagen auch Schnee. Die Luft kühlt sich auf 6 bis 1 Grad ab. Im östlichen Mittelgebirgsraum und an den Alpen gibt es leichten Frost bis -3 Grad. Am Sonntag verdecken viele Wolken die Sonne. Vor allem im Osten und im Süden ist noch geringfügiger Regen, an den Alpen etwas Schnee möglich. Gebietsweise können sich auch größere Wolkenauflockerungen durchsetzen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 6 Grad nahe den Alpen und 13 Grad am Rhein, in den Hochlagen der Mittelgebirge bleibt es mit Werten zwischen 1 und 5 Grad kühler. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus West bis Nord, an der Ostsee zeitweilig auch frisch und böig.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
10.03.2012 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen