News
 

Wetter: Im Süden regnerisch

Offenbach (dts) - Heute Abend gibt es im Süden von Baden-Württemberg und Bayern Regen, in Lagen oberhalb von 800 Metern Schnee. Auch im Ostseeumfeld regnet es zeitweise etwas. Im übrigen Land ist es heiter, teils wolkig.

Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis West. Im Nordosten kann der Wind zeitweise stark bis stürmisch auffrischen. In der Nacht zum Dienstag ziehen die starke Bewölkung und der Regen nach Süden ab, sonst ist es locker bewölkt oder klar. Später bilden sich örtlich Nebelfelder. Die Temperatur sinkt auf +2 bis -3 Grad, örtlich bis -5 Grad, ab. Nur an der Küste ist es mit 5 bis 3 Grad milder, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen, an der Küste frisch aus Südwest. Am Dienstag ist es heiter oder locker, im Norden zeitweilig auch stärker bewölkt. Im Ostseeumfeld sind dabei ein paar Tropfen möglich, sonst bleibt es trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 11 und 16 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen, an der Küste auch frisch aus West. An der Ostsee können starke Böen auftreten. Am Mittwoch scheint bei meist nur lockerer Bewölkung häufig die Sonne, im Norden bleibt es gebietsweise aber dichter bewölkt. Es ist überwiegend trocken. Die Höchsttemperatur erreicht 12 bis 18 Grad. Dazu weht schwacher bis mäßiger, an der Küste auch frischer Wind aus wechselnden Richtungen. Am Donnerstag ist es vielfach heiter und nur gebietsweise noch leicht bewölkt. Es bleibt überall trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 13 Grad an den Küsten und 21 Grad am Rhein. Der östliche bis nordöstliche Wind ist schwach.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
19.03.2012 · 18:30 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen