News
 

Wetter: Im Osten Regenfälle und Gewitter, im Westen meist trocken

Offenbach (dts) - In der Nacht zum Samstag gibt es in der Osthälfte verbreitet schauerartige Regenfälle, teilweise begleitet von kräftigen Gewittern. Dabei besteht regional Unwettergefahr durch Starkregen. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

Im Laufe der Nacht lassen dabei die Regenfälle in Bayern nach und der Schwerpunkt der Niederschläge verlagert sich in den Nordosten Deutschlands. Im Westen wird es teilweise klar und es bleibt meist trocken. Bis zum frühen Morgen sinkt die Temperatur auf 10 bis 13 Grad im Westen und am Alpenrand ab. Milder bleibt es mit 14 bis 18 Grad von der Ostseeküste bis nach Sachsen.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
13.08.2010 · 18:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen