News
 

Wetter: Im Norden und Osten bedeckt und verbreitet regnerisch

Offenbach (dts) - Heute Abend ist es im Norden und Osten meist bedeckt und verbreitet regnerisch, vereinzelt sind auch Gewitter dabei. Sonst zeigt sich ab und an mal die Sonne, es kommt aber zu weiteren Schauern oder vereinzelten Gewittern, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Es weht meist mäßiger, teils stark böiger, im Bergland auch stürmischer Süd- bis Südwestwind.

In der Nacht zum Samstag gibt es im Nordosten anfangs noch letzten Regen. Sonst lassen die Schauer nach und die Wolken lockern vorübergehend etwas auf. Im Südwesten kommt aber bald neuer, teils kräftiger Regen auf, der sich rasch nach Nordosten hin ausbreitet. Die Temperatur sinkt auf 15 Grad im Rhein-Main-Gebiet und bis auf 9 Grad in den Mittelgebirgen. Mit dem Regengebiet frischt der Wind auf, sodass es starke Böen gibt. In höheren Lagen treten dann Sturmböen, in Gipfellagen vereinzelt orkanartige Böen auf. Am Samstag ist es verbreitet stark bewölkt und gebietsweise fällt teils kräftiger Regen. Im weiteren Verlauf geht der Regen in Schauer oder Gewitter über. Die Höchstwerte liegen zwischen 16 Grad an der Nordsee und bis 23 Grad in der Lausitz. Es weht mäßiger bis frischer, in Böen auch starker Südwest- bis Westwind. In Berglagen gibt es Sturmböen, in exponierten Lagen auch schwere Sturmböen. Am Sonntag gibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung am Vormittag einzelne, am Nachmittag dann häufiger Schauer oder vereinzelte Gewitter. Die Temperatur erreicht 15 bis 21 Grad. Es weht mäßiger, an der Küste und im Bergland zum Teil stark böiger West- bis Südwestwind.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
13.07.2012 · 18:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen