News
 

Wetter: Im Norden und Nordwesten Schauer, sonst überall sonnig

Offenbach (dts) - Heute Mittag regnet es im Norden und Nordwesten teils schauerartig. Später lässt der Regen dort nach, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. In den übrigen Gebieten scheint meist die Sonne.

Am Nachmittag können sich besonders über dem Bergland einzelne Schauer oder Gewitter entwickeln. Die Temperatur steigt im Norden und Nordwesten auf 12 bis 17 Grad, sonst allgemein auf 24 bis 29 Grad. Im Süden werden örtlich bis zu 31 Grad erreicht. Von Gewitterböen abgesehen, weht der Wind schwach bis mäßig aus südlichen bis östlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag bleibt es im Norden und Westen wechselhaft mit schauerartigem Regen. Im Osten und Süden klart es auf. Es kühlt sich auf 15 bis 10 Grad ab. Am Sonntag ist es in der Osthälfte heiter und trocken. Vor allem in der Westhälfte sind bei wechselnder Bewölkung im Tagesverlauf Schauer und teils kräftige Gewitter möglich. Dabei steigt die Temperatur auf Höchstwerte zwischen 15 Grad an der Küste und bis zu 30 Grad im Berliner Raum sowie der Lausitz. Von Gewitterböen abgesehen, weht schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Montag fällt anfangs in der Nordwesthälfte noch etwas Regen. Sonst wird es teils wolkig, teils klar und die Temperatur sinkt allgemein auf 12 bis 9 Grad. Am Montag breitet sich die wechselnde Bewölkung von der Westhälfte nach Osten hin aus und es kommt im Tagesverlauf gebietsweise zu Schauern und Gewittern, die örtlich auch kräftig ausfallen können. Die Temperaturen schwanken zwischen 17 Grad unmittelbar an der See und bis zu 27 Grad im Südosten. Von Gewitterböen abgesehen, weht schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
28.04.2012 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen