News
 

Wetter: Im Norden Schauer und tagsüber einzelne Gewitter

Offenbach (dts) - Heute ist es im Norden wechselnd bewölkt und es kommt im Tagesverlauf zu Schauern, lokal können sich auch einzelne Gewitter bilden. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Nach Süden zu ist es heiter bis wolkig und meist trocken.

An den Alpen besteht im Tagesverlauf ein geringes Gewitterrisiko. Dabei steigt die Temperatur auf Höchstwerte zwischen 18 Grad an der Küste und 25 Grad im Süden. Zudem weht ein schwacher bis mäßiger, an der Küste frischer Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag ist es überwiegend trocken, vielerorts klart es auf. Streckenweise kann sich nach Nebel bilden. Es werden Minima zwischen 15 und 9 Grad erwartet. Am Donnerstag ist es meist heiter bis wolkig, im Tagesverlauf von Süden und Südwesten auch gebietsweise sonnig. Lediglich am Alpenrand können sich am Nachmittag auch einzelne Gewitter bilden, sonst bleibt es trocken. Mit Höchstwerten zwischen 17 und 22 Grad im Norden sowie 23 bis 27 Grad im Süden wird es etwas wärmer. Es weht ein schwacher bis mäßiger, an der Küste frischer Südwestwind. Nachts ist der Himmel häufig sternenklar, im Osten gibt es noch ein paar mehr Wolken und die Temperatur geht auf Werte zwischen 15 und 9 Grad zurück. Am Freitag ist es nach Süden zu heiter bis wolkig und überwiegend trocken. Am Alpenrand ist es anfangs noch stärker bewölkt und es kann etwas regnen. Im Norden und Nordosten sowie an den Alpen bilden sich einige Quellwolken, die örtlich auch mal einen Schauer oder einzelnes Gewitter bringen. Bei schwachem bis mäßigem, nördlichem Wind steigt die Temperatur auf Höchstwerte zwischen 18 und 21 Grad im Nordosten und bis zu 27 Grad am Oberrhein. In der oft klaren Nacht zum Samstag kühlt sich die Luft auf 15 bis 9 Grad ab.
Vermischtes / DEU / Wetter / Wetterbericht / Livemeldung
08.08.2012 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen