News
 

Wetter: Es wird windig

Offenbach (dts) - Am Sonntag weiten sich die Regenfälle von Westen und Südwesten her auf weite Teile Deutschlands aus. Dazu frischt der Wind aus Südwest weiter auf, so dass zunächst vor allem im Südwesten und Westen, später auch weiter nach Nordwesten und zur Mitte hin Sturmböen, teils schwere Sturmböen, örtlich auch orkanartige Böen oder Orkanböen auftreten können, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 4 Grad im Norden und bis 15 Grad im Südwesten. In der Nacht zum Montag fällt im Norden und in der Mitte aus starker Bewölkung teils recht ergiebiger Regen, im Bergland und ganz im Norden teils auch Schneeregen oder Regen. Im Süden ist es wolkig, teils auch klar und vielfach trocken. Der Wind aus Südwest bis West weht verbreitet stark mit Sturmböen, teils auch schweren Sturmböen, vor allem in freien Lagen auch mit orkanartigen Böen. Die Luft kühlt ab auf 5 bis 0 Grad.
DEU / Wetter
28.02.2010 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen