News
 

WeTab-Chef Meyer räumt Fehler ein

Berlin (dts) - Nach dem Chaos um den deutschen iPad-Konkurrenten WeTab hat der Chef des Unternehmens Fehler eingeräumt und Verbesserungen des Produkts versprochen. "Wir wollen wieder das Produkt in den Vordergrund rücken und die Wahrnehmung verbessern", sagte Tore Meyer, Geschäftsführer der WeTab GmbH, der Tageszeitung "Die Welt" (Montagausgabe). Meyer ist nach dem Ausscheiden von Helmut Hoffer von Ankershoffen nun alleiniger Geschäftsführer der WeTab GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen der Softwarefirmen Neofonie aus Berlin und 4tiitoo aus München.

"Wir haben es ganz sicher unterschätzt und kaum ein Fettnäpfchen ausgelassen", sagte Meyer der "Welt". Es sei falsch gewesen, mit dem Gerät, so wie es war, in den Markt zu gehen, sagte Meyer. Der Tablet-Computer hat nach Meinung von Experten Mängel. So funktioniert die Multitouch-Funktion - das Vergrößern und Verkleinern durch Fingerbewegungen - nicht richtig. "Daran sind die Leute durch Apple-Produkte wie das iPhone und iPad gewöhnt. Das wird einfach erwartet", sagte Meyer. Das habe man unterschätzt. In den nächsten Tagen soll es eine großangelegte Aktualisierung der WeTab-Software geben.
DEU / Computer / Internet / Telekommunikation / Unternehmen
10.10.2010 · 12:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen