News
 

Westerwelle will zu Gesprächen nach Tunesien reisen

Berlin (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) will am Samstag in die tunesische Hauptstadt Tunis reisen. Ziel der Reise sei die Aufnahme von politischen Gesprächen mit dem tunesischen Ministerpräsidenten Mohamed Ghannouchi, teilte das Auswärtige Amt am Freitag mit. Zudem seien Treffen mit Vertretern der ehemaligen Opposition, dem Präsidenten der tunesischen Menschenrechtsliga sowie mit Mitgliedern der tunesischen Bloggerszene geplant.

Vor dem Hintergrund des aktuellen Umbruchs in Tunesien solle dem Land "ein klares Signal der deutschen und europäischen Hilfsbereitschaft" gegeben werden. Begleitet wird Westerwelle vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Ernst Burgbacher, und dem Staatssekretär des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Hans-Jürgen Beerfeltz.
DEU / Tunesien / Weltpolitik
11.02.2011 · 16:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen