News
 

Westerwelle will Zeitplan für Afghanistan-Abzug einhalten

Berlin (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat im Streit mit Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) um den Beginn des Truppenabzugs aus Afghanistan seine Haltung bekräftigt. "Es ist von großer Bedeutung, welche Perspektive wir für den Abzug unserer Soldaten entwickeln. Deshalb hat die Bundesregierung in ihrem Mandat die Zuversicht ausgedrückt, dass es uns Ende 2011 erstmals gelingt, die Präsenz der Bundeswehr zu reduzieren", sagte Westerwelle dem "Tagesspiegel am Sonntag".

Er reagierte damit auf Äußerungen zu Guttenbergs, es sei "wurscht", welches Datum im Mandat der Regierung als Ziel genannt werde. Westerwelle sagte zur Begründung, es sei auch für "das Engagement der afghanischen Regierung zur Übernahme der Verantwortung entscheidend", einen Zeitplan vorzulegen und "dazu zu stehen".
DEU / Parteien / Militär
16.01.2011 · 13:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen