News
 

Westerwelle: Tote in Afghanistan höchstwahrscheinlich Deutsche

Berlin (dpa) - Bei den beiden in Afghanistan entdeckten Toten handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um die beiden vermissten deutschen Entwicklungshelfer. Das teilte Außenminister Guido Westerwelle mit. Das habe eine erste Begutachtung der Leichen durch deutsche Vertreter ergeben. Letzte Klarheit werde die noch laufende endgültige Identifizierung bringen. Westerwelle drückte den Angehörigen und Freunden der Toten sein Mitgefühl aus. Die zwei deutschen Entwicklungshelfer waren vor mehr als zwei Wochen bei einer Wanderung im Hindukusch spurlos verschwunden.

Konflikte / Afghanistan / Deutschland
06.09.2011 · 23:07 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen