News
 

Westerwelle steht zu Hartz-IV-Aussagen

Berlin (dpa) - FDP-Chef Guido Westerwelle hat seine Äußerungen zu den Hartz-IV-Empfängern bekräftigt. Man dürfe nicht nur auf diejenigen sehen, die auch in Zukunft Solidarität brauchen, sagte der Außenminister in Berlin. Vielmehr müsse auch auf die geachtet werden, «die dies alles erarbeiten». Dies müsse in Deutschland auch noch gesagt werden dürfen. Ansonsten drohe im Lande eine «sozialistische Diskussion», die er nicht akzeptieren könne. Eine Entschuldigung für seine Äußerungen lehnte Westerwelle ab.
Arbeitsmarkt / Soziales / FDP
12.02.2010 · 12:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen