News
 

Westerwelle setzt Nordafrika-Reise in Libyen fort

Algier (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle setzt seine dreitägige Nordafrika-Reise heute in Libyen fort. In der Hauptstadt Tripolis trifft er mit Vertretern der Übergangsregierung, von Parteien und Nichtregierungsorganisationen zusammen. Deutschland hatte den Nationalen Übergangsrat der Rebellen schon vor dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi im Juni als legitime Vertretung des libyschen Volkes anerkannt. Mehr als 1.000 Kriegsverletzte sind in deutschen Krankenhäusern versorgt worden. Westerwelle reist am Abend nach Tunesien weiter.

International / Deutschland / Libyen / Algerien
08.01.2012 · 07:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen