News
 

Westerwelle schlägt Arcandor Verkauf von Touristik-Sparte vor

Berlin (dts) - FDP-Chef Guido Westerwelle hat die Eigentümer von Arcandor aufgefordert, selbst für die Rettung des Konzerns aufzukommen. Im Interview mit dem Deutschlandfunk sagte Westerwelle, dass durch den Verkauf der profitablen Touristik-Sparte "Thomas Cook" Geld beschafft werden könne. Der FDP-Chef sprach sich dabei gegen staatliche Hilfen aus und erklärte, dass es nicht Aufgabe des Steuerzahlers sei, reichen Familien das Vermögen zu retten. Zu den Eignern vor Arcandor gehört neben der Privatbank Sal. Oppenheim die Familie Schickedanz. Unterdessen wollen heute in Nürnberg rund 3.000 Arcandor-Beschäftigte für staatliche Hilfen demonstrieren. Die Beschäftigten verlangen eine faire Chance um zu beweisen, dass es ein tragfähiges Zukunftskonzept für das Unternehmen gebe. Arcandor bemüht sich um eine Staatsbürgschaft in Höhe von 650 Millionen Euro.
DEU / Wirtschaftskrise / Staatliche Hilfen
03.06.2009 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen