News
 

Westerwelle ruft Regierung und Opposition in Kirgisistan zum Dialog auf

Berlin/Bischkek (dts) - Außenminister Guido Westerwelle hat sich besorgt über die Lage in Kirgisistan gezeigt. "Ich rufe beide Seiten dringend zur Mäßigung auf." Nicht gewaltsame Aktionen, sondern friedlicher Dialog seien der einzig richtige Weg, um die Lage vor Ort zu beruhigen, so Westerwelle. Deutschland unterhält als einziges EU-Mitgliedsland eine Botschaft in Kirgisistan. Zuvor hatte es gewaltsame Proteste gegen die Regierung gegeben. Dabei wurde der Innenminister getötet, laut Angaben der Opposition sollen 100 Demonstranten durch Polizeikugeln ums Leben gekommen sein. Die Opposition hat offenbar derzeit die Kontrolle über das staatliche Fernsehen übernommen.
Kirgisistan / Proteste
07.04.2010 · 17:44 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen