News
 

Westerwelle rät von allen Reisen nach Libyen ab

Berlin (dpa) - Deutschland warnt angesichts der blutigen Proteste vor Reisen nach Libyen. Außenminister Guido Westerwelle forderte alle Bundesbürger, die sich noch in Libyen aufhalten, auf, das Land zu verlassen. Einige europäische Unternehmen wie Siemens und die BASF- Tochter Wintershall begannen bereits damit ihre Mitarbeiter aus dem nordafrikanischen Land abzuziehen. Nach unbestätigten Angaben wurden seit der Nacht über 60 Menschen in Libyen getötet. Ein Gaddafi-Sohn warnte vor einem Bürgerkrieg. Die Gewalt in Libyen lässt die Ölpreise steigen.

Unruhen / Libyen
21.02.2011 · 15:32 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen