News
 

Westerwelle pocht auf Reform des UN-Sicherheitsrates

Berlin (dpa) - Nach der Wahl Deutschlands in den UN-Sicherheitsrat hat sich Außenminister Guido Westerwelle erneut für eine Reform des Gremiums ausgesprochen. In den ARD-«Tagesthemen» kritisierte er die mangelhafte Repräsentanz bestimmter Regionen als ungerecht. Es sei nicht in Ordnung, dass Afrika und Lateinamerika nicht ständig im Sicherheitsrat vertreten seien. Auch Asien betrachte sich zu Recht als unterrepräsentiert. Deswegen gehe es bei der Reform darum, dass die Gewichte der Welt besser wiedergegeben werden müssten.

UN / Vollversammlung / Sicherheitsrat / Deutschland
12.10.2010 · 23:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen