News
 

Westerwelle: Noch 250 Deutsche in Libyen

Berlin (dpa) - Wegen der blutigen Unruhen wird es in Libyen auch für Ausländer immer brenzliger. Wie Außenminister Guido Westerwellen sagte, halten sich in dem Land noch etwa 250 Deutsche auf. Gestern seien etwa 350 deutsche Staatsangehörige mit Lufthansa- und Militärmaschinen ausgeflogen worden, hieß es. Laut Auswärtigem Amt ist inzwischen ein Airbus der Bundeswehr in Tripolis gelandet, um weitere Landsleute auszufliegen. Westerwelle verlangte erneut einen sofortigen Stopp der Gewalt der libyschen Führung gegen das eigene Volk. Sonst seien Sanktionen unvermeidlich.

Unruhen / Libyen / Deutschland
23.02.2011 · 12:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen